SVEN PANNE
 

Homepage Sven Panne

 

Etwas abseits der gewohnten Pfade deutschsprachiger Rockmusik formiert sich ein neues Genre mit einem neuen Gesicht: Rock-Chansons von Sven Panne! Der sympathische Hamburger brachte 1998 sein erstes Album „Auf ein Zeichen" in Eigenproduktion heraus, das ihn pur mit Stimme und Klavier präsentiert. 15 Songs, zum größten Teil selbst geschrieben und in den eigenen vier Wänden aufgenommen, spiegeln die Gedanken und Gefühle eines jungen Mannes wieder, der mitten im Leben steht und seine kleinen Freiheiten genießt. Das große Thema ist natürlich die Liebe, doch Sven Panne umgeht Kitsch und Klischee durch Witz und Warmherzigkeit. Seine heisere Liebeserklärung „Ein Dutzend Rosen" berührt dabei genauso wie das sehnsüchtig-melancholische Warten Auf ein Zeichen. Sven Pannes Songs sind melodiös und kantig zugleich, immer sehr balladesk variieren sie in eingängigen Refrains wie etwa bei Sinnestaumel oder Quo Vadis. Lyrische Highlights sind der „Blues für alle Fälle" und ein „Weisser Sonntag". Seit einigen Jahren hat Sven Panne viele Lieder von Rio Reiser und Ton Steine Scherben in seinem Repertoire (German Rock Lexikon).

Germanrock über Sven Panne